lauter bunte Teller

Die letzten Wochen war es hier auf dem Blog arg ruhig…
Ich habe still vor mich gewerkelt und bis auf letzte Woche hat es auch ganz gut geklappt. Letzte Woche hatte ich drei Tage hintereinander etwas Stress – etwas ist geringfügig untertrieben – wegen meiner Master-Arbeit und da war die Motivation noch groß was zu kochen einfach nicht da. Und ich war drei Tage unkonform.

Was hat mir das gebracht? Nichts! Ich habe am Samstag, den 12.7. sogar noch etwas mehr als mein Ausgangsgewicht vom 22.6. auf den Rippen gehabt. Ich kämpfe diese Woche nun mit der Konformität und hoffe, dass mir die Waage am Sonntag etwas freundlicher gesonnen ist.

Ich kann euch nicht genau sagen was ich wann gegessen habe, aber ich gebe euch mal eine Auswahl was in den vergangenen drei Wochen so bei mir zu essen gegeben hat.
Präsentation1

  1. Frühstück – Bratwurst mit Rührei und Tomatensalat, Mikrowellenbrot mit Tomatensalat, schneller Erbsensalat, Eier auf Wolken, Spiegelei mit Bacon
  2. Nudeln in verschiedenen Variationen – Zucchininudeln mit Bolognese-Soße, Glasnudeln mit Gulasch, Glasnudeln Alio e Olio, Zucchininudeln mit roter Linsensoße und Bacon (& Bratpaprika Alio e Olio mit Bratwurst)
  3. Rinderfilet an Salat, Falafel mit Avocadodip und Salat, Sußkartoffelpommes mit Bratwurst, Salat und May0, rote Linsen-Paprika-Kokos-Suppe mit Papadam, Linsensuppe mit gebackenen Wiener Würstchen
  4. Burger in verschiedenen Variationen und was zum Mitnehmen: Karottensalat, hartgekochtes Ei und Trockenwurst
Advertisements

2 Kommentare zu “lauter bunte Teller

  1. Hallo Pfadine!

    Ich verfolge Deinen Blog nun schon länger und frage mich, warum Du nicht mal eine andere Ernährungsumstellung ausprobierst. Slow Carb schränkt ja doch ziemlich ein und Du schreibst ja auch immer wieder, dass Du es nicht geschafft hast, konform zu bleiben. Und es ist ja auch eher frustrierend, wenn sich auf der Waage nichts tut. Ich persönlich würde es auch nicht schaffen, deswegen habe ich für mich Schlank im Schlaf gewählt. Das funktioniert super und lässt sich einfacher in den Alltag einbauen. Und morgens und mittags ist auch mal was Süßes erlaubt 😉

    Liebe Grüße
    Limette

    • Hallo Limette,
      Das ist kein unberechtigter Einwand. Vll sollte ich mich damit mal auseinander setzen. Es ist halt so in den Wochen in denen ich konsequent bin, geht es mir super. Ich habe schon mal eine gewisse Zeit LOGI gemacht und habe mir da einige gesundheitliche Konsequenzen eingehandelt…
      Da geht es mir mit Slow Carb echt besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s